live casino riga:Auswirkungen einer neuen britischen Online Glücksspielsteuer

Laut einem Bericht über neue britische Glücksspielsteuern von William Hill würde eine neue Steuer für Glücksspielanbieter eher zu einem Übergang auf nicht regulierte Websites führen.

Laut einem Bericht über neue britische Glücksspielsteuern von William Hill würde eine neue Steuer für Glücksspielanbieter eher zu einem Übergang auf nicht regulierte Websites führen.

Ein vertraulicher Bericht über die britische Glücksspielsteuer, der von William Hill veranlasst wurde, geht davon aus, dass eine Erhöhung der Umsatzsteuer für Glücksspielbetreiber verursachen würde, dass britische Spieler auf nicht regulierten Websites spielen. Gleichzeitig würden kleinere Glücksspielbetreiber aus dem Markt gedrängt werden.

Einige Einzelheiten aus diesem Glücksspielsteuerbericht, der von den Rechnungsprüfern Deloitte durchgeführt wurde, kamen an die Öffentlichkeit. Der Bericht wurde beim britischen Schatzamt eingereicht, wohl aus dem Grund da diese die britischen Steuern für Online Glücksspiel ändern möchten.

Den Zielsetzungen der Regierung zufolge sollen die Verbraucher geschützt werden, doch laut dem Bericht könnte das Gegenteil die Folge sein und bis zu 27% der Einkünfte könnten stattdessen in den grauen Markt umgeleitet werden.

Der bericht steigt, dass eine Steuererhöhung auf 15%, dazuführen würde, dass etwa 40% der 1,7 Milliarden verspielten Pfund in die Taschen der nicht regulierten Websites gehen würden.

. Derzeit zahlen Glücksspielanbieter in Großbritannien 15% auf den Bruttoverdienst, daher zogen bereits große Glücksspielanbieter wie William Hill und Ladbrokes um und bieten ihr Angebote über Server in Gibraltar und der Insel Man an.

Die Regierung möchte dennoch einen Anteil erhalten und daher sollen für alle, die Glücksspieldienste an britische Spieler anbieten eine Lizenz einfordern und dann die Steuer zu zahlen. Noch gibt es keine Einigung über die Höhe dieser Steuer, ob es sich um 10% oder 15% handeln soll.

Aus dem Bericht geht hervor, dass kleinere Anbieter bereits bei einer Steuer von 5% gezwungen wären den britischen Markt zu verlassen. Diese kleinen Anbieter machen 13% der gesetzten Einsätze aus. Genau dies könnte die britischen Spieler veranlassen auf die nicht regulierten Websites zu gehen.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino riga All rights reserved.